World Trademark Review WTR 1000: Silber-Ranking für führende deutsche IP-Praxis von SKW Schwarz

14.02.2020

Im von der Zeitschrift World Trademark Review kürzlich veröffentlichen WTR 1000 Deutschland-Ranking wurde SKW Schwarz mit dem Fachbereich IP erneut in Tier 2 (Silber) gerankt.

Der Verlag kommentiert dazu wie folgt:

“SKW Schwarz stays up to date with legal developments through its active participation in organisations such as the Virtual Reality Business Club and it is the founding member of the Branded Content Marketing Association for the Germany, Austria and Switzerland region. As a result, cutting-edge mandates are executed with class and style.”

Weiterhin wurden unserer Partner Ulrich Hildebrandt (Silber), Margret Knitter (Silber) und Sandra Sophie Redeker (Silber), Dorothee Altenburg (Bronze) und Magnus Hirsch (Bronze) besonders hervorgehoben.

WTR 1000 schreibt dazu:

Margret Knitter ‘is widely recognised and respected in the community for her analysis and application of trademark law in Germany and the European Union. She is always involved in high-profile litigation and her advice is both practical and realistic. She takes the time to follow up with her clients on every occasion.’”

“Simply outstanding, Hildebrandt knows everything there is to know about trademarks.”

“An unyielding litigator, Sandra gets straight to the point and is highly effective. She is fantastic in court and always keeps cost considerations in mind.”

“From worldwide prosecution to dispute resolution, Hirsch gets results. He is also lovely to work with – super responsive and keen to find the best possible route forward.”

“A go-to for all complex instructions, the bright, hardworking and commercially minded Altenburg is a trustworthy and excellent lawyer.”

Der WTR 1000 ist nach wie vor die einzige Publikation, die ausschließlich Experten und Kanzleien im Markenbereich empfiehlt und nennt in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal die führenden Akteure in über 80 wichtigen Jurisdiktionen weltweit.

Einzelpersonen und Anwaltskanzleien können nur dann in den WTR 1000 aufgenommen werden, wenn sie ausreichend positive Rückmeldungen aus Marktquellen erhalten. Der umfassende Auswahl- und Prüfprozess wurde über einen Zeitraum von vier Monaten von einem Team von Vollzeit-Analysten durchgeführt und umfasste über 1.500 persönliche und telefonische Interviews mit Markenfachleuten auf der ganzen Welt. Die Publikation dient daher als zentrale Anlaufstelle für alle, die markenrechtliche Dienstleistungen suchen.