Video: New Deal for Consumers – Das müssen Sie jetzt wissen

07.06.2021

Die EU hat 2019 mit dem „New Deal For Consumers“ die sogenannte Omnibus-Richtlinie erlassen und damit die Mitgliedstaaten beauftragt, die Verbraucherrechte zu stärken.

Seit dem 4. November 2020 liegen nun die deutschen Entwürfe zur Umsetzung dieser Regeln in Form des „Gesetzesentwurfs zur Stärkung des Verbraucherschutzes im Wettbewerbs- und Gewerberecht“ vor.

Laut Bundesjustizministerin Christine Lambrecht soll hierdurch der Verbraucherschutz auf Vergleichs- und Vermittlungsplattformen sowie bei sogenannten Kaffeefahrten verbessert sowie für Blogger/innen und Influencer/innen mehr Rechtssicherheit geschaffen werden.

SKW Schwarz Rechtsanwälte Elisabeth Noltenius, Corinna Schneiderbauer, Sascha Pres und Johannes Schäufele informieren in zwei Videobeiträgen über alles Wichtige rund um New Deal for Consumers. Die Videobeiträge sind im Rahmen des Events #UpdateIT entstanden. Alle weiteren Mitschnitte der Inhalte der Veranstaltung finden Sie hier.

Im ersten Teil klären Elisabeth Noltenius und Sascha Pres ganz allgemein über die Richtlinie auf, erläutern das Maßnahmenpaket und informieren über die drei wichtigsten Reglungsinhalte.

Im zweiten Teil sprechen Corinna Schneiderbauer und Johannes Schäufele über das neue, sogenannte „Influencer Gesetz“ und Verbraucherverträge über digitale Produkte.

Unser Beratungsangebot

Sie brauchen Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Regelungen? Kontaktieren Sie uns gerne. Auf unserer Fokusseite „New Deal For Consumers – Neuer Regelungsrahmen für ein digitales Europa“ erhalten Sie weitere Informationen.