SKW Schwarz hat sich an europaweiter Untersuchung zur Verarbeitung von besonderen Kategorien für Forschungszwecke unter der DSGVO beteiligt

17.06.2019

Die DSGVO stellt hohe Anforderungen an die Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten, z.B. von Gesundheitsdaten. Gleichzeitig enthält die DSGVO u.a. eine Öffnungsklausel. Mitgliedstaaten können die Verarbeitungen solcher Daten für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke gesondert regeln, im Rahmen der DSGVO.

Bildrechte: WrightStudio – fotolia.com

Unsere niederländischen Kollegen von Kennedy Van der Laan haben dazu eine europaweite Untersuchung durchgeführt, um diese nationalen Sonderregeln zu vergleichen.

Wir haben hierfür die Rechtslage in Deutschland unter dem (nicht mehr so neuen) Bundesdatenschutzgesetz untersucht und unsere Ergebnisse zur Verfügung gestellt.

Sie finden die Untersuchung hier.

Dr. Matthias Orthwein und Dr. Stefan Peintinger stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung. SKW Schwarz unterstützt Sie zudem gerne bei der datenschutzkonformen Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten.

Event 09.11.2021 | Online

Recht im Web - Webinar mit Julian Westpfahl.

Event 27.10.2021 | Online

Verwertung und Lizenzen im Steuerrecht am Beispiel einer Filmproduktion - Online Seminar mit Heiko Wunderlich und Nicole Wolf-Thomann.

Event 27.10.2021 | Virtual Classroom

Grundlagen der Exportkontrolle - Webinar mit Sven Pohl.

alle anzeigen
Newsletter abonnierenErfahren Sie schon heute, worüber die Rechtswelt morgen redet: Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung.