SKW Schwarz berät Wiedemann & Berg beim Verkauf ihrer W&B Television-Beteiligung an KKR-Gesellschaft Leonine

19.11.2019

SKW Schwarz Rechtsanwälte hat die Gesellschafter der Münchner Produktionsfirma W&B Television GmbH & Co. KG, Max Wiedemann und Quirin Berg, beim Verkauf ihrer Beteiligung (49 %) an die vom Finanzinvestor KKR kontrollierte Leonine-Gruppe beraten. Die übrigen 51% der Anteile hat Leonine von Endemol Shine erworben. Aus der W&B TV wird das in Berlin ansässige Geschäft ausgegliedert und bei Endemol Shine verbleiben Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Behörden und soll voraussichtlich Anfang 2020 abgeschlossen sein.

Max Wiedemann, Quirin Berg und Endemol Shine hatten die W&B TV im Jahr 2010 als Joint Venture gegründet. Die Gesellschaft produziert fiktionale Fernsehfilme und Fernsehserien für TV-Sender sowie für den Pay-TV- und Video-on-Demand-Markt.

Dem Verkauf des TV-Geschäfts war im April 2019 der Verkauf der eigenständigen Filmsparte von Max Wiedemann und Quirin Berg an KKR vorausgegangen, den ebenfalls SKW Schwarz beraten hatte. Max Wiedemann und Quirin Berg bleiben auch in Zukunft Geschäftsführer beider Gesellschaften. Zum 1. Januar 2020 steigen sie zudem in die Geschäftsführung von Leonine ein.

Die Leonine Gruppe ist 2019 aus dem Zusammenschluss der Tele-München Gruppe mit Universum Film, i&u TV und Wiedemann & Berg Film entstanden.

Berater Max Wiedemann und Quirin Berg:

SKW Schwarz Rechtsanwälte, München: Dr. Stephan Morsch (Federführung, Corporate/M&A), Dr. Martin Diesbach, Alexandra Streichfuss (beide Medien & Entertainment), Dr. Angela Poschenrieder (Corporate/M&A), Heiko Wunderlich, Nicole Thomann (beide Steuerrecht).