SKW Schwarz berät Mondi beim Verkauf der Folienfertigung in Osterburken

30.07.2015

Die Mondi Group hat die Fertigung für Kaschier- und Etikettierfolien im baden-württembergischen Osterburken an die Polifilm Extrusion GmbH verkauft. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe.

Ein Team von SKW Schwarz unter der Leitung von Dr. Stephan Morsch hat Mondi bei der Transaktion rechtlich beraten.

Mondi ist ein internationaler Papier- und Verpackungsmittelhersteller mit Doppelsitz in Johannesburg und London. Das Unternehmen ist zweifach börsennotiert und beschäftigt rund 25.000 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern; die Kernmärkte liegen in Zentraleuropa, Russland, Nordamerika und Südafrika. 2014 erzielte Mondi einen Umsatz von 6,4 Mrd. Euro.

Die Polifilm Extrusion GmbH gehört zu den führenden deutschen Herstellern von Folien. Die Gesellschaft zählt rund 1.200 Mitarbeiter in 16 Niederlassungen weltweit.

Berater Mondi Group:
SKW Schwarz Rechtsanwälte, München: Dr. Stephan Morsch (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Heiko Wunderlich (Steuerrecht), Associates: Marion Anzinger, Eva Bonacker