SKW Schwarz berät Gesellschafter der Münchner Verlagsgruppe bei Verkauf an Bonnier

31.07.2017

SKW Schwarz hat die Inhaber und Gründer der Münchner Verlagsgruppe GmbH beim Verkauf sämtlicher Anteile an die Bonnier Media Deutschland GmbH beraten. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Die Münchner Verlagsgruppe ist ein Buchverlag, der vorwiegend Sachbücher herausgibt. Zur Gruppe gehören die Verlagsreihen riva, mvg, FinanzBuch, Redline und das Belletristik-Imprint Lago. Christian Jund, Gründer der Münchner Verlagsgruppe, sowie das gesamte Verlagsteam, einschließlich der Geschäftsführung, bleiben dem Unternehmen erhalten.

Die Bonnier Media Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft des schwedischen Medienkonzerns Bonnier, zu dem unter anderem die Verlage arsEdition, Carlsen, Piper, Thienemann-Esslinger und Ullstein Buchverlage gehören.

Ein Team von SKW Schwarz Rechtsanwälte unter der Federführung der Münchner Partner Dr. Konstantin Wegner und Dr. Stephan Morsch beriet die Transaktion zu allen gesellschafts- und medienrechtlichen Aspekten.

Berater Gesellschafter der Münchner Verlagsgruppe GmbH:
SKW Schwarz Rechtsanwälte, München: Dr. Konstantin Wegner (Medien- und Verlagsrecht), Dr. Stephan Morsch (Corporate/M&A)