SKW Schwarz berät Dellner-Gruppe bei vollständiger Übernahme von Pintsch Bubenzer

05.02.2019

SKW Schwarz Rechtsanwälte hat die schwedische Dellner-Gruppe beim Erwerb der von ihr noch nicht gehaltenen 50 Prozent der Anteile an der Pintsch Bubenzer GmbH von der Beteiligungsgesellschaft Active Ownership Capital (AOC) beraten.

Im Frühjahr 2018 hatte das Verkehrstechnikunternehmen Schaltbau seine damalige Tochtergesellschaft Pintsch Bubenzer an die Dellner-Gruppe und die luxemburgische Beteiligungsgesellschaft Active Ownership Capital S.à.r.l. verkauft. Der Erwerb erfolgte damals über die Dellner Bubenzer Group GmbH, einem paritätischen Joint Venture aus der zur Dellner-Gruppe gehörende Dellner Brakes AB und AOC. Mit der Übernahme der Anteile der AOC ist Dellner nunmehr Alleingesellschafterin von Pintsch Bubenzer.

Pintsch Bubenzer und Dellner Brakes bieten beide hochbelastbare Industrie- und Marine-Bremssysteme an.

Ein Team von SKW Schwarz unter der Federführung von Dr. Sebastian Graf von Wallwitz beriet die Dellner-Gruppe sowohl bei der ersten Transaktion als auch bei der aktuellen in allen damit zusammenhängenden Rechtsfragen.

Berater Dellner-Gruppe

SKW Schwarz Rechtsanwälte, München: Dr. Sebastian Graf von Wallwitz, LL.M. (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Heiko Wunderlich (Steuern), Eva Bonacker (Kartellrecht), Hanna Karl (Arbeitsrecht)