SKW Schwarz baut medienrechtliche Praxis in Frankfurt aus

21.03.2019

SKW Schwarz Rechtsanwälte verstärkt das Team im Medienrecht am Standort Frankfurt. Zum 1. April 2019 steigt der Urheber- und Medienrechtler Götz Schneider-Rothhaar als Partner bei SKW Schwarz ein.

Götz Schneider-Rothhaar wechselt gemeinsam mit Rechtsanwältin Esther Noske von der Kanzlei Fuhrmann Wallenfels, dessen Frankfurter Standort er 2009 mit begründet hatte. Er ist als Medienanwalt nahezu in allen Bereichen der Unterhaltungs- und Vermarktungsbranche tätig. Er vertritt Unternehmen und Personen national wie international rund um die Themen Musik, TV, Internet, Werbung, Fotografie, Design, Franchising, Online-Handel, Vertrieb, Marken und Lizenzen mit allen Themen der digitalen Contentverwertung und -vermarktung. Darüber stehen Verwertungsgesellschaften (wie GEMA, GVL, VG Wort, u. a.), Presseangelegenheiten wie etwa der Bildnisschutz und die Wortberichterstattung über bekannte Persönlichkeiten sowie die rechtliche Betreuung von Sport- und Kulturveranstaltungen im Fokus seiner Praxis. Esther Noske ist seit 2009 im Team von Götz Schneider-Rothhaar tätig und bearbeitet hier marken- und wettbewerbsrechtliche sowie urheber- und medienrechtliche Mandate.

„SKW Schwarz bietet Mandanten im Bereich Medien und Entertainment mit einem kontinuierlich wachsenden Team echten Full Service. Wir freuen uns sehr, dass die medienrechtliche Praxis als eine unserer traditionellen Kernkompetenzen weitere personelle Verstärkung erfährt“, sagt Norbert Klingner, Leiter des Fachbereichs Medien und Entertainment von SKW Schwarz.

„Mit Götz Schneider-Rothhaar kommt ein äußerst erfahrener, etablierter Berufskollege zu uns, der auch international berät und das fachliche Spektrum unseres Frankfurter Büros perfekt ergänzt. Durch sein besonderes Know-how im Bereich der Vermarktungs- und Verwertungsrechte wird er unseren Mandanten ein sehr wertvoller Berater sein“, erklärt Michael Wahl, Standortleiter in Frankfurt.

Götz Schneider-Rothhaar kommentiert seinen Wechsel wie folgt: „SKW Schwarz ist in Deutschland eine der führenden Kanzleien für Urheber- und Medienrecht und den gesamten IP-Bereich. Die breit aufgestellte und sich dynamisch entwickelnde Medien- und Entertainment-Praxis mit meinem Team zu unterstützen, ist für uns Freude und Herausforderung zugleich, bei der sich zahlreiche Synergien zum Nutzen unserer Mandanten ergeben.“

Im Frankfurter SKW Schwarz Büro wird das Medienrecht bislang vor allem durch Dr. Magnus Hirsch abgedeckt, der neben der markenrechtlichen Beratung besonders für das Urheberrecht steht. Mit standortübergreifend insgesamt 36 Anwältinnen und Anwälten ist der Fachbereich Medien einer der größten Fachbereiche von SKW Schwarz und ausgerichtet auf die Bereiche Film & TV, Games, Musik, Presse & Verlage sowie Werbung. 2016 wurde SKW Schwarz als „Kanzlei des Jahres für Medien und Technologie“ bei den JUVE Awards ausgezeichnet.