SKW Schwarz Baurechtsseminar in Hamburg – „Das neue Baurecht im BGB“

23.11.2017 | Hamburg

Wir laden Sie herzlich zu unserem SKW Schwarz Baurechtsseminar „Das neue Baurecht im BGB“ in Hamburg ein!

Veranstaltungsdatum
Donnerstag, 23. November 2017 | 14:00 bis 17:00 Uhr (anschließend informelles Get-together)

Veranstaltungsort
SKW Schwarz Rechtsanwälte | Ferdinandstraße 3 | 20095 Hamburg

Programm
Mit Wirkung zum 01.01.2018 wird das Werkvertrags- bzw. Baurecht im BGB ganz erhebliche Änderungen erfahren.

Bislang sah das BGB lediglich allgemeine Regelungen zum Werkvertrag vor. Konkrete Regelungen zum Bauvertrag (Langzeitvertrag) waren hingegen nur rudimentär vorhanden. Dies ändert sich jetzt nachhaltig. Der Gesetzgeber hat ein eigenes Kapitel zum Baurecht ins BGB (§§ 650a bis 650h BGB n. F.) aufgenommen. Ebenso, und auch das ist neu, ein Kapitel zum Verbraucherbauvertrag (§§ 650i bis 650n BGB n. F.). Hinzu kommt eine erweiterte Haftung von Lieferanten (Kaufrecht) von Baumaterialien.

Das Seminar richtet sich an die Geschäftsführungsmitglieder, In-House-Juristen, Baupraktiker sowie Baukaufleute. Vermittelt werden die einschlägigen Änderungen und deren Bedeutung für die zukünftige tägliche Praxis.

Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars „Das neue Baurecht im BGB“ sind folgende Themen:
  • Lieferantenregress

  • Nachträge

  • Kündigung

  • Änderung bei der Abnahme

  • Besonderheiten des Bauträgervertrages

  • Besonderheiten bei Verbraucherverträgen

Referenten
Rechtsanwältin Christine Lingenfelser, LL.M.
Rechtsanwalt Mario Centola, LL.M., Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Anmeldung
Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenlos.

Antwort per Fax: 040/33401-530 oder E-Mail: verwaltung@skwschwarz.info

Zum Anmeldeformular

Ansprechpartnerin
Frau Susan Thumb
SKW Schwarz Rechtsanwälte
Ferdinandstraße 3
20095 Hamburg
Tel.: 040/334010
E-Mail: verwaltung@skwschwarz.info

Kompetenzen


Newsletter abonnierenErfahren Sie schon heute, worüber die Rechtswelt morgen redet: Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden über aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung.