SKW Zolltag 2017 München – “Aktuelle Entwicklungen im Zollrecht” (event in German language)

23.11.2017 | Munich

Wir laden Sie herzlich zu unserem SKW Zolltag „Aktuelle Entwicklungen im Zollrecht“ in München ein.

Das Jahr 2017 wird zollrechtlich durch die Neubewertung der Bewilligungen nach dem Unionszollkodex überschattet. Hierbei war sicherlich die Abfrage der Steuer-ID eine zentrale Frage, wodurch andere, neue Herausforderungen des Unionszollkodex nicht die erforderliche Aufmerksamkeit erhalten haben. Viele, gerade mittelständische, Unternehmen haben sich noch nicht mit den neuen Monitoringpflichten nach Art. 23 Abs. 2 und 5 UZK beschäftigt oder diese gar umgesetzt. Denn welches Unternehmen kann wirklich behaupten, alle Vorgänge stets auf Zollrelevanz zu überwachen, um den Meldepflichten gegenüber der Zollverwaltung nachkommen zu können? Insofern freuen wir uns, dass Herr Dr. Christian Struck, Manager Customs & Trade EMEA bei der Lear Corporation GmbH, uns berichten wird, wie er diese Anforderungen für die Lear Corporation umgesetzt hat. In unserer kostenlosen Informationsveranstaltung informieren wir Sie zudem praxisgerecht über neue zollrechtliche Entwicklungen gerade auch im Zusammenhang mit dem Dauerbrenner einer digitalen Betriebsprüfung durch den Zoll und geben Hinweise zur praktischen Umsetzung im Unternehmen.

Was ist der SKW Zolltag?

Der SKW Zolltag bietet eine Kombination aus Fachvorträgen, individueller Beratung und Networking:

• Fachvorträge - An jedem SKW Zolltag bieten wir drei aktuelle Vorträge zu zollrelevanten Themen an.

• Zollsprechstunde - Lernen Sie die Zollexperten von SKW Schwarz in einem persönlichen halbstündigen Gespräch kennen! Wir erarbeiten im Dialog mit Ihnen eine erste Lösung für Ihr Zollanliegen.

• Networking - Lernen Sie andere Unternehmen kennen und tauschen sich über aktuelle Themen aus. Sammeln Sie Ideen und Optimierungsmöglichkeiten für Ihr Geschäft.

Sie haben die Wahl, ob und an welchen Vorträgen Sie teilnehmen möchten, ob Sie eine Zollsprechstunde buchen oder uns nur einmal unverbindlich in der Kaffeepause oder beim Get-together kennenlernen möchten. Und das Beste, alle Angebote sind für Sie kostenlos.

Agenda (Programmänderungen vorbehalten)

12:00 Uhr – 14:30 Uhr
Individuelle Zollsprechstunde

15:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer

15:15 Uhr – 16:00 Uhr 
Die digitale Zollprüfung
Rechtsanwalt, Sven Pohl, SKW Schwarz Rechtsanwälte, Hamburg

Zollprüfungen sind für viele Unternehmen wie „eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man bekommt“. Um das Zufallsprinzip zu minimieren, prüft die Zollverwaltung verstärkt unter Einsatz von EDV-Systemen. Somit hat sich die Prüfungsweise in den letzten Jahren verändert, was zugleich für Unternehmen eine andere Vorbereitung auf eine zollrechtliche Betriebsprüfung bedeutet. Der Kurzvortrag wird aufzeigen, was eine digitale Zollprüfung ausmacht, welche Rechte & Pflichten bestehen und wie Sie sich auf diese speziellen Anforderungen vorbereiten können.

16:15 Uhr – 16:45 Uhr
Aktuelle Rechtsprechung im Zollbereich
Rechtsanwalt Dr. Jürgen Sparr LL.M., SKW Schwarz Rechtsanwälte, Hamburg

Zollrecht ist im Fluss. Verordnungen und Rechtsprechung können maßgebliche Auswirkungen auf Ihre Unternehmensprozesse haben. In diesem Update-Vortrag informieren wir Sie über aktuelle gerichtliche Entscheidungen aus dem Zoll- und Außenwirtschaftsrecht.

ca. 16:45 – 17:00 Uhr
Kaffeepause

17:00 Uhr – 18:00 Uhr
Monitoring nach dem UZK eine neue Herausforderung für Unternehmen?
Dr. Christian Struck, MLE Manager Customs & Trade EMEA, Lear Corporation GmbH, Oberding-Schwaig

Die Einführung des UZK wurde in den vergangenen Monaten von der Abfrage der Steuer-ID bestimmt. Hierbei ist eine weitere, zentrale Neugestaltung in den Hintergrund geraten. Der UZK sieht in Art. 23 Abs. 2 und 5 für Verwaltung und Unternehmen eine grundlegende Überwachungspflicht der Bewilligungen und Zollverfahren vor. Eine solche generelle Monitoringverpflichtung war dem bisherigen EG-Zollkodex fremd. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Welche Pflichten treffen Sie? Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn Sie Ihre Pflichten nicht einhalten und wie können Sie im Unternehmen einen sicheren Monitoringprozess implementieren?  Der Referent wird Ihnen diese Fragen anhand persönlicher Erfahrungen aus seiner täglichen Unternehmenspraxis beantworten.

ab 18:00 Uhr
Get-together


Veranstaltungsort
SKW Schwarz Rechtsanwälte 
Wittelsbacherplatz 1
80333 München

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach dem Eingangszeitpunkt berücksichtigt.

Bitte melden Sie sich zur besseren Planung möglichst bis zum 15.11.2017 an.

Anmeldungen an Frau Susan Thumb:
SKW Schwarz Rechtsanwälte
Ferdinandstraße 3
20095 Hamburg
Tel.: 040 / 334010
verwaltung@skwschwarz.info
 
Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenlos.

Zum Anmeldeformular

Die Veranstaltung findet auch an folgenden Standorten statt:
29.11.2017 in Hamburg
Subscribe to our newsletterFind out today what the legal world talks about tomorrow.