SKW Schwarz Update Unionszollkodex, Düsseldorf/Germany

17.03.2016 | Dusseldorf

Geschäftsführer und Zollverantwortliche stehen in der Pflicht, Ihre Zoll-Compliance auch nach Inkrafttreten des Unionszollkodex sicherzustellen. In unserer kostenlosen Informationsveranstaltung informieren wir praxisgerecht über neue Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Unionszollkodex und geben Hinweise zur praktischen Umsetzung im Unternehmen.

Geschäftsführer und Zollverantwortliche stehen in der Pflicht, Ihre Zoll-Compliance auch nach Inkrafttreten des Unionszollkodex sicherzustellen. In unserer kostenlosen Informationsveranstaltung informieren wir praxisgerecht über neue Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Unionszollkodex und geben Hinweise zur praktischen Umsetzung im Unternehmen.

SKW Schwarz Rechtsanwälte lädt Sie herzlich ein an dieser Veranstaltung teilzunehmen.
Im Folgenden die Details:

Veranstaltungsdatum
17.03.2016 / 16:00 Uhr bis 17:45 Uhr (anschließend informelles Get-together)

Veranstaltungsort
Industrie-Club Düsseldorf e.V., Elberfelder Straße 6, 40213 Düsseldorf

Agenda (Programmänderungen vorbehalten):

16.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer

16.05 bis 17.45 Uhr Vortrag: Der Unionszollkodex - Handlungsbedarf für Unternehmen?

ab 17.45 Uhr Get-together

______


Zum Vortragsinhalt:

Der Unionszollkodex - Handlungsbedarf für Unternehmen?
Zum 1. Mai 2016 tritt der Zollkodex der Europäischen Union (Unionszollkodex - UZK) in Kraft und damit ein signifikant überarbeitetes EU-Zollrecht! Pünktlich zum Jahreswechsel wurden am 29. Dezember 2015 die Durchführungsbestimmungen und delegierten Rechtsakte im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Für die IT-Anpassungen sollen die finalen Übergangsregelungen bis zum  18. Februar 2016 geschaffen sein. Das neue Zollrecht kann kommen!

Unternehmen sind nun gefordert, ihre Prozesse auf die geänderten Regelungen (z.B. Sicherheitsleistungen, Selbst-Monitoring, neue Bewilligungsvoraussetzungen) anzupassen, um einen reibungslosen Übergang der Unternehmensprozesse zum 1. Mai 2016 sicherzustellen. Das kann auch Aufgabe der Geschäftsleitung sein, insbesondere wenn die interne Zollorganisation betroffen ist.

Gegenstand des Vortrages ist daher eine kompakte Darstellung der Änderungen im UZK gegenüber dem bisherigen Recht. Wir zeigen Ihnen auf, welche neuen Aufgaben auf die Unternehmen zukommen und wie Sie sich auf den UZK vorbereiten können.

Referenten: Rechtsanwälte Dr. Jürgen Sparr, LL.M. und Sven Pohl, SKW Schwarz Hamburg

_________

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach dem Eingangszeitpunkt berücksichtigt.

Bitte melden Sie sich zur besseren Planung möglichst bis zum 11.03.2016 an.

Anmeldungen an Frau Susan Thumb per

E-Mail: verwaltung@skwschwarz.info
Tel.: 040/334 010
Fax: 040/334 01 530

Post: 
SKW Schwarz Rechtsanwälte 
Frau Susan Thumb 
Ferdinandstraße 3 
20095 Hamburg

Subject fields


    Subscribe to our newsletterFind out today what the legal world talks about tomorrow.