Unser Know-how

Die juristischen Fragestellungen, die sich in der heutigen Zeit aus einer wirtschaftlichen Tätigkeit ergeben, sind äußerst vielschichtig und multidimensional. Der Generalist ist dafür nicht geeignet. Daher verfügt SKW Schwarz über die heute unerläßliche Spezialisierung. Zugleich haben wir keine unüberschaubare Anwaltsmaschinerie.

Wir nennen das „best of both worlds“: Einerseits sind wir aufgrund der Breite und Tiefe unseres fachlichen Know-hows in der Lage, große Mandate zu meistern und Aufgaben jedweden Komplexitätsgrades zu lösen; andererseits sind wir persönlicher als Großkanzleien es sein können. Wenn Mandanten oder Wettbewerber über Anwälte aus unserer Kanzlei laut Brancheninformationsdienst JUVE Aussagen machen wie „hat soviel Praxiskenntnis wie keiner“, „kompetent und kollegial“ oder „sehr angenehm im Umgang“, dann ist dies ein Beleg dafür.

Apropos Praxiskenntnisse: SKW Schwarz besitzt ein breites Branchenwissen. In vielen Fällen ist dies nicht „von außen“ erworben, sondern „von innen“. Es gehört zu den Besonderheiten unserer Kanzlei, dass viele unserer Anwälte in den Branchen, in denen sie heute anwaltlich beraten, zuvor gearbeitet haben. Der Vorteil liegt auf der Hand: Wir „übersetzen“ komplexe juristische Fragestellungen „in die Sprache“ unserer Mandanten. Und dafür ist es sehr wichtig, die jeweiligen Hintergründe und Abläufe aus eigenem Erleben zu kennen.

Seite drucken