Aus- und Weiterbildung

Als Kanzlei, die für professionelle rechtliche Beratung steht, überlassen wir die Aus- und Weiterbildung unserer Anwälte nicht dem Zufall. Sie ist bei uns gegliedert in die spezielle fachliche Ausbildung, die allgemeine Ausbildung von „Soft Skills" und persönlicher Kompetenz sowie die Förderung englischer Sprachkenntnisse speziell für den Beruf des Wirtschaftsanwalts.

Spezielle fachliche Ausbildung

Die spezielle fachliche Ausbildung erfolgt „on the job" in den Fachbereichen und Practice Groups. Hier setzen wir auf Anregungen aus den Practice Groups sowie auf die Eigeninitiative unserer Anwälte. Fortbildungsthemen und -veranstaltungen können durch die einzelnen Anwälte grundsätzlich individuell gewählt und uns als Ausbildungsmaßnahme vorgeschlagen werden; hierdurch wird sowohl die persönliche Kompetenz des einzelnen Anwalts wie auch die der jeweiligen Practice Group des Mitarbeiters ausgebaut.

Allgemeine fachliche Ausbildung

Spezielles juristisches Fachwissen ist die Grundlage für unsere Arbeit. Ein guter Berater muss allerdings über weitere Kompetenzen, sogenannte „Soft Skills", verfügen. Als Kanzlei ist es uns wichtig, dass unsere Anwälte auch Kompetenzen in folgenden Bereichen entwickeln:

  • Präsentationstechnik
  • Qualität und Rentabilität der Dienstleistung
  • Networking und Akquise
  • Verhandlungstechniken
  • Selbstorganisation/Work-Life-Balance

Geeigneten Mitarbeiter/-innen, bei denen wir von einer längerfristigen Zusammenarbeit ausgehen, bieten wir daher eine Fortbildung auch in diesen Bereichen an.

Sprachfortbildung

Gute Englischkenntnisse sind für uns bei der wirtschaftsrechtlichen Beratung tägliches Brot und damit unerlässlich. So bieten wir nach Bedarf auch „Legal English"-Kurse an.

Fachanwalt und Secondment

Ergänzend zu den hier aufgeführten Aus- und Fortbildungsmodulen haben wir ein Interesse daran, dass fortgeschrittene Anwälte einen Fachanwaltstitel oder eine äquivalente Qualifikation erwerben.
Zudem besteht bei Interesse und entsprechender Eignung die Möglichkeit eines Secondments entweder in einem Unternehmen oder bei einer befreundeten Kanzlei im Ausland.

Mentorensystem

Jeder Mitarbeiter ist bei uns einem Mentor zugeteilt. Mentoren sind Partner, die dem Mitarbeiter als Vertrauensperson für eine persönliche und offene Kommunikation zur Verfügung stehen. Mit Ihrem Mentor können Sie Ihre Karriereplanung besprechen, zu den internen Kanzleiabläufen Auskünfte und Hilfe erhalten und jede Frage stellen, die Sie beschäftigt. Der Mentor wird sich regelmäßig mit Ihnen treffen und ein offenes Ohr für Ihre Wünsche und Themen haben.

 

Seite drucken