SKW Schwarz betreut Belletristik-, Sachbuch-, Wissenschafts-, Zeitungs- und Zeitschriftenverlage in verlags-, urheber- und wettbewerbsrechtlichen Fragen und ist im Presserecht (Äußerungsrecht beziehungsweise Persönlichkeitsschutz) tätig.

Wir gestalten Verlags-, Autoren-, Illustrations-, Fotografen-, Übersetzer- und Herausgeberverträge und vertreten Verlage in Auseinandersetzungen mit Wettbewerbern, Autoren, Herausgebern, Übersetzern, Illustratoren und Grafikern. Bei wissenschaftlichen Verlagen übernehmen wir zudem die vertragliche Beratung bei Kooperations-, Entwicklungs- und Zeitschriftenverträgen. Im Äußerungsrecht beraten wir Unternehmen (auch zur Krisen-PR) sowie Privatpersonen und führen presse- und persönlichkeitsrechtliche Auseinandersetzungen, einschließlich der Erwirkung und Abwehr von einstweiligen Verfügungen, Gegendarstellungen et cetera.

Unsere Anwälte sind nicht nur in der Vertragsgestaltung und -verhandlung tätig, sondern auch forensisch. Wir führen auf den Gebieten Presse und Verlage regelmäßig Prozesse für unsere Mandanten. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung haben wir hierbei ein sicheres Gespür dafür, welche Prozesstaktik für den Fall richtig ist.

Durch die Expertise von SKW Schwarz im IT-Recht, Internet und E-Business können wir Publikums- und Wissenschaftsverlage auch mit Blick auf aktuelle Entwicklungen wie etwa elektronisches Publizieren, Mischformen zwischen Print- und elektronischem Produkt (zum Beispiel bei Fachbüchern), E-Books et cetera kompetent beraten. Unsere Know-how in Sachen Film und TV wiederum kommt Verlagen und Autoren zugute, wenn es um die Verfilmung von Buchstoffen geht.

In Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat SKW Schwarz Musterverträge für Verlage entwickelt. Diese sind in dem Standardwerk „Recht im Verlag" (Wegner/Wallenfels/Kaboth: Recht im Verlag, Verlag C.H. Beck) erschienen, an dem zwei unserer Anwälte als Herausgeber und Autoren mitgewirkt haben.

SKW Schwarz erhielt 2007 bei den JUVE-Awards die Auszeichnung "Kanzlei des Jahres" für Presse und Verlage.

Seite drucken