Wo es um Musik geht, spielen regelmäßig auch wirtschaftliche Fragen eine wichtige Rolle.

Wir beraten und vertreten Musikschaffende, Klangkörper, Veranstalter, Agenturen, Festivals und Organisationen in allen Belangen, insbesondere in vertrags-, urheber-, kennzeichen- und gesellschaftsrechtlichen Vorgängen, in Fragen des Sponsoring und der Werbung. Wir klären die Frage nach der geeigneten Rechtsform (Gesellschaft bürgerlichen Rechts, GmbH, Stiftung, Verein et cetera) und entwickeln hierfür die passenden Gesellschaftsverträge oder Satzungen.

Labels und Produzenten betrauen uns mit der Erstellung von Standardverträgen, Künstler mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen und vor allem abrechnungstechnischen Interessen gegenüber Plattenfirmen, Agenturen, Sendern, Verwertungsgesellschaften (GEMA, GVL, SUISA und anderen), Veranstaltern und im Verhältnis zur Künstlersozialkasse. Zu den laufenden Aufgaben gehört es, Verwertungsverträge national wie international zu erarbeiten und zu verhandeln, beispielsweise Künstler-, Aufführungs-, Auftritts-, Platten-, Gastspiel- und Tourverträge, Verträge mit Autoren (Komponisten, Songwriter, Texter et cetera) oder Verträge zwischen Tonträgerherstellern.

Darüber hinaus kümmern wir uns um die persönlichkeitsrechtlichen Belange von Künstlern, beispielsweise wenn diese durch Berichterstattung in Presse, Funk, TV, Internet oder durch Werbung berührt werden.

Da die traditionellen Erlösmodelle in der Musikbranche ins Wanken geraten sind, ist eine der entscheidenden Fragen in der Beratung: „Wie kann man unter den heutigen Bedingungen mit Musik Geld verdienen?" Hier ist der Begriff „online" von zentraler Bedeutung. Ein großer Teil des Content im Internet ist musikalischer Natur. Allerdings kommt bei den Kreativen dafür in der Regel kein Cent an. Auch für Gruppen, die über das Streaming Konzerte zum Mithören anbieten wollen, wird das Internet immer wichtiger. Das Musik-Team von SKW Schwarz unterstützt einzelne Künstler, Bands, Ensembles und Orchester dabei, Geschäftsmodelle zu entwickeln, mit denen unter den heutigen Gegebenheit das Musikmachen wirtschaftlich gestaltet werden kann. Bei den rechtlichen Fragen, die sich aus der Online-Verwertung von Musik ergeben, kommt unsere Expertise aus Online und E- Business zum tragen.

Unsere Musik-Spezialisten verfolgen seit Jahren den Markt für klassische und Unterhaltungsmusik in Deutschland und Europa und verfügen über enge Kontakte zu den einschlägigen Verbänden.

Seite drucken