Bankrecht und Finanzierungen

Im Fachbereich Bankrecht und Finanzierungen berät SKW Schwarz Banken, Fondsgesellschaften, Vermögensberater und Vermögensverwalter, sonstige Finanzdienstleister und Privatinvestoren.

In den klassischen Beratungsfeldern der Banken betreuen wir Mandanten umfassend bei Kredit- und Finanzierungsverträgen, Projektfinanzierungen, Kapitalerhöhungen, der Konzeption von Investmentfonds sowie bei Kredit- und Kreditsicherheitsvereinbarungen.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung bei Sanierungskonzepten und unterstützen unsere Mandanten – sowohl auf der Gläubiger- als auch auf der Schuldnerseite – bei insolvenzrechtlichen Fragestellungen.

Kreditinstitute und Finanzdienstleistungsunternehmen sowie ihre Mitarbeiter beraten wir in allen anstehenden Haftungsfragen, insbesondere in der Berater- und Prospekthaftung bei dem Vertrieb von Wertpapieren und Finanzdienstleistungen.

Für die von uns betreuten Kreditinstitute und Finanzdienstleister übernehmen wir auch Aufgaben des Beschwerdemanagements.

Ferner sind wir bei der Abwicklung notleidender Engagements tätig. Wir begleiten Mandanten bei der Prozessführung sowie der zwangsweisen Durchsetzung ihrer Rechte, auch im Rahmen des Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsverfahrens.

Wir beraten unsere Mandanten darüber hinaus bei der Gründung eines Kreditinstituts oder Finanzdienstleistungsunternehmens, einer Zweigstelle oder einer Repräsentanz. Dabei vertreten wir sie gegenüber den zuständigen Behörden in allen aufsichtsrechtlichen Fragestellungen einschließlich der erforderlichen Kapitalausstattung und der notwendigen Einlagensicherung oder Anlegerentschädigung.

Besondere Expertise haben wir im elektronischen Zahlungsverkehr, vor allem bei der Abwicklung von Onlinezahlungen, Kreditkartenzahlungen, Lastschrifteinzügen und Debit-Karten. Eine wichtige Aufgabe ist im übrigen die rechtliche Regelung von Bonitätsabfragen und Mißbrauchsverhinderung. Hier sind wir maßgeblich schon während wichtiger Gesetzgebungsverfahren involviert, beispielsweise bei der Entwicklung des Datenschutzgesetzes.

Seite drucken